Auf einen Blick

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst! Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Wenn Sie diese Website oder die hierüber angebotenen Leistungen benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck dies geschieht und welche Rechte betroffenen Personen zustehen.

Verantwortung

Für die Datenerfassung und Datenverarbeitung auf dieser Website ist der Websitebetreiber verantwortlich:

aproxITo GmbH
Geschäftsführung
Schwarzwaldstr. 3, 78112 St. Georgen, Deutschland
Tel.: +49 7724 9159240, E-Mail: datenschutz@aproxito.de
Websites: www.aproxito.de, www.aproxito.com, www.aproxito.at, www.aproxito.ch, www.aproxito.eu

Weitere Kontaktdaten finden Sie im Impressum dieser Website. Den Link zum Impressum finden Sie oben in der Menüzeile auf dieser Seite.

Art der Datenerfassung

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese ausdrücklich mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme bzw. durch die IT-Systeme der von uns beauftragen Hosting-Dienstleister erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website besuchen.

Beim Besuch von Webseiten kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym, und das Surf-Verhalten wird nicht zu Ihnen zurückverfolgt. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nutzung bzw. Nichtnutzung bestimmter Tools verhindern oder reduzieren. Detailliertere Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Nutzung Ihrer Daten

Ein Teil der Daten wird aufgrund gesetzlicher Vorgaben erhoben. Andere Daten werden erhoben, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, um die Inhalte unserer Internetseite sowie gegebenenfalls die Werbung für diese zu optimieren, um die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch den Websitebetreiber daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.

Detailliertere Informationen hierzu finden Sie im Folgenden.

Sicherheit und Verschlüsselung

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet z.B. bei der Kommunikation per Email Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der übertragenen Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie über diese Website an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiv ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, von Dritten nicht mit legalen Mitteln mitgelesen werden.

Bewerbungen

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf elektronischem Weg, beispielsweise per E-Mail, an uns übermittelt. Für die elektronische Übermittlung stellen wir nach vorheriger Absprache einen verschlüsselten Übertragungskanal zur Verfügung, z.B. über FTPS. Für unverlangte Bewerbungen erbitten wir die Zusendung ausschließlich auf postalischem Wege. Wir behalten uns vor, unverlangte Bewerbungen, die uns auf elektronischem Wege erreichen, unverzüglich zu löschen.

Wenn wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber abschließen, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen von uns entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne kann beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sein.

Drittländer

Drittländer bzw. Drittstaaten im Sinne der deutschen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bzw. der Europäischen General Data Protection Regulation (GDPR) sind Länder außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO bzw. außerhalb der Europäischen Union. Wir arbeiten mit ausgewählten Lieferanten, Geschäftspartnern und Geschäftskunden in Drittländern zusammen, um unseren Geschäftskunden und Geschäftspartnern insbesondere im deutschsprachigen Raum Beratung und Unterstützung zum Thema Global Shoring (auch Offshoring oder Nearshoring genannt) anbieten zu können, sowie auch um ihnen den Nutzen von Gobal Shoring, d.h. von Software-, IT- oder Engineering-Dienstleistungen, die in Drittländern für unsere meist deutschsprachigen Geschäftskunden und Geschäftspartner erbracht werden, zugänglich zu machen oder sie bei der erfolgreichen Nutzung zu unterstützen.

Zu diesem Zweck findet Datenübermittlung an Drittländer ausschließlich unter Einhaltung der für die Zulässigkeit gesetzlich geregelten Voraussetzungen statt.

Grundlagen für die Datenübermittlung in ein Drittland sind Art. 49 Abs. 1 UAbs. 1 b) DSGVO, der die Datenübermittlung in ein Drittland gestattet, wenn die Übermittlung für die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person erforderlich ist, sowie Art. 49 Abs. 1 UAbs. 1 c) DSGVO, der die Datenübermittlung in ein Drittland gestattet, wenn die Übermittlung zum Abschluss oder zur Erfüllung eines im Interesse der betroffenen Person von dem Verantwortlichen mit einer anderen natürlichen oder juristischen Person geschlossenen Vertrags erforderlich ist.

Weitere Grundlage ist Art. 49 Abs. 1 UAbs. 1 g) DSGVO, der die Datenübermittlung gestattet, wenn die Übermittlung aus einem Register erfolgt, das gemäß dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten zur Information der Öffentlichkeit bestimmt ist und entweder der gesamten Öffentlichkeit oder allen Personen, die ein berechtigtes Interesse nachweisen können, zur Einsichtnahme offensteht, aber nur soweit die im Recht der Union oder der Mitgliedstaaten festgelegten Voraussetzungen für die Einsichtnahme im Einzelfall gegeben sind.

Ihre Rechte an Ihren Daten und deren Verarbeitung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung zulässig. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail oder über das auf der Kontaktseite verfügbare Kontaktformular an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenerfassung und Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Zu den vorgenannten Rechten sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Beschwerderecht

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unsere Organisation ihren rechtlichen Sitz hat. Der rechtliche Sitz von aproxITo GmbH befindet sich in Deutschland im Bundesland Baden-Württemberg. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Auf unserer Website erfasste Daten

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns bzw. den von uns beauftragten Hosting-Dienstleister übermittelt. Zu diesen Informationen gehören:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (d.h. die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit Daten aus anderen Datenquellen, eine Weitergabe oder eine anderweitige Verwendung der Daten wird durch aproxITo GmbH nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, der die Verarbeitung für rechtmäßig erklärt, wenn die Verarbeitung erforderlich ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Weitere Grundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, der die Verarbeitung für rechtmäßig erklärt, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Der Verantwortliche hat als Websitebetreiber das berechtigte Interesse, sein Angebot vor Missbrauch und unbefugtem Zugriff zu schützen.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Einwilligung entsprechend Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO, der die Verarbeitung für rechtmäßig erklärt, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, bis Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder bis der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Soziale Medien

Wir sind in sozialen Netzwerken vertreten, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten, Geschäftspartnern, Lieferanten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Angebote und Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiliger Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke kommunizieren, z.B. Beiträge verfassen, unsere Kontaktanfragen annehmen oder uns Nachrichten zusenden.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, gestattet.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services oder bei der Verwendung neuer oder anderer Tools. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.